Oberflächenbehandlung/-veredelung

Wir nutzen hauptsächlich das Glasperlenstrahlverfahren, um Oberflächen zu veredeln. Eine Kombination aus Druckluft und einem Strahlmittel (z. B. Glasperlen) wird bei dieser Veredlungsmethode auf das zu bearbeitende Werkstück geschleudert.

Vorteile des Glasperlenstrahlens

Entfernung von anhaftendem:

  • Zunder
  • Schmutz
  • Oxidschicht (nach Laserbearbeitungsprozess)

Zusätzlich sorgt das Verfahren für einen besseren Haftgrund bei nachfolgenden Lackierungen durch das Aufrauen der Oberfläche.

Die Kugelstrahl-Technologie

Das Glasperlenstrahlenverfahren zählt zur Kategorie des Kugelstrahlens. In der Regel nutzt man dieses Verfahren zur Reinigung von Stahl-, Aluminium- und Edelstahlteilen. Zum Einsatz kommt es auch zum Mattieren und Verfestigen von Bauteiloberflächen bzw. Bauteilgruppen.

Folgende Strahlmittel kommen unter anderem bei Oberflächenbehandlungen zum Einsatz:

  • Korund
  • Stahlkies
  • Stahlkugeln
  • Sand
  • Glasperlen

Abhängig vom Material bzw. die Materialstärke des Werkstücks, sowie die gewünschte Rautiefe wird der Strahldruck und das Strahlmittel festgelegt.